Dienstag, 26. November 2013

Genähtes Duft-Herz

Der Mama meiner besten Schul-Freundin (langlang ist´s her... :)
wollte ich eine liebevolle Kleinigkeit zum 84.Geburtstag schenken.
Handgemacht sollte es natürlich sein!!!
Sie liebt Lavendel (ich auch :) 
und so habe ich ihr aus gutem, altem Familien-Leinen 
ein Duft-Säckchen genäht.

Mit einem guten HB Bleistift lässt sich wunderbar die Kontur vorzeichnen,
besser als mit jeder Stoff-Kreide...

Mit der Nähmaschine der Kontur entlang genäht 
(geht bei solch kleinen Stücken auch prima von Hand, 
hatte nur mal wieder keine Zeit...)
Fast vergessen, die Aufhänge-Schlaufe einzunähen... 
zack die Schere dran... weiter geht´s :)

Schlaufe so herum einschieben...

und mit einnähen...

an der Seite ein Stück offen lassen, das ist die Wende-Öffnung...

Die Schlaufe und daran den Rest vorsichtig herausziehen...

Den Lavendel über einen kleinen Trichter einfüllen...

eventuell mit einem Stäbchen sanft nachhelfen...

Anschließend die Wende-Öffnung zunähen, Fadenende bis zur Mitte durchstecken, anspannen...

und abschneiden.

finito :)

Hübsch dekorieren, hier z.B. mit einem  meiner neuen Engel.

Als Glasperlen-Macherin bin ich immer auf der Suche 
nach schönem Schmuck-Zubehör...
Jetzt habe ich ein neues Verfahren entdeckt, 
wie man individuelle `Flügel´ (schön und günstig ;) herstellen kann,
zudem völlig ungefährlich, was will frau mehr... :)

Zu Weihnachten könnte man das Säckchen auch wunderbar 
mit typischen, echten Gewürzen füllen, 
und normale Watte zum weichen Auspolstern verwenden.

Und jetzt nennt mir bitte die Mama, die sich nicht darüber freuen würde,
wenn ihr Kind ihr so etwas liebevolles, gut Duftendes schenkt... ;)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen